Wofür steht BDF2K18 überhaupt?

Die Abkürzung steht für [B]eef [D]estruction [F]est  2018, wobei man es auch Beer Destruction Fest nennen. 😀
Beim BDF trifft sich ein internationaler und elitärer Kreis an Foodbloggern, die hauptsächlich im Segment BBQ zu finden sind.

Bereits im Juli 2018 haben wir uns zum ersten Mal zum BDF getroffen und gemeinsam ein wahnsinnig geiles Wochenende in Büdingen (Hessen) erlebt. Dieses Wochenende schrie förmlich nach einer Fortsetzung; so kam es nun zu dieser zweiten Auflage. Und ich kann euch versprechen, es war sicherlich nicht das letzte BDF! 🙂

Warum ein BDF?

Wer sich in der Foodblogger Szene etwas umschaut wird schnell feststellen, dass kein Konkurrenzkampf, sondern viel mehr ein familiäres Klima herrscht. Wir sehen das BDF also als eine Art Familientreffen unter „Gleichgesinnten“. 😀
Ziel dabei ist es sich auszutauschen, gemeinsam zu grillen, dutchen, kochen und einfach jede Menge Spaß zu haben. Und das ist garantiert!

Wer hat diesmal teilgenommen?

Folgende Teilnehmer haben das BDF2K18 2.0 zu dem gemacht wofür es steht:

Wer hat das BDF unterstützt?

Im Namen aller Teilnehmer möchten wir uns bei Eatventure, Barbe-Ko und Saus.Guru bedanken!

Was gab’s auf die Hand und auf’n Teller?

Gestartet haben wir den delikaten Fressmarathon mit den legendären Chili-Cheese Würstchen und den Curry Hot Dog Buns von Eatventure. Wer diese noch nicht probiert hat, sollte es sich dringend auf die Fahne schreiben! Dazu hatten wir verschiedenste Toppings, wie z.B. die Smokey Flakes und das komplette Sortiment an Saucen von Saus.Guru am Start!

Als nächsten Gang gab es einen sensationellen Krustenbraten aus dem Dutch Oven. Die Kruste so kross und das Fleisch so zart hinzubekommen, das gleicht einer Meisterleistung!  Chapeau, Jungs!

Zu später Stunde hat uns dann das Team Gulasch mit einem Johannisbeer-Schokoladen-Gulasch auf selbstgemachten Nudeln verwöhnt. Die Kombination mag etwas seltsam klingeln, das Ergebnis aber war ein Gedicht! Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt hat das Gericht wieder wärme in den Körper gebracht.

Mehr möchte ich gar nicht vom super Wochenende schreiben, sondern die Bilder für sich sprechen lassen.
Noch mehr Bilder zum Wochenende findet ihr natürlich bei den anderen Teilnehmer, welche ich euch verlinkt habe!
So, nun aber endlich ein paar Bilder! 🙂

(Heute 1 mal aufgerufen, 26 gesamte Aufrufe)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.